Landingpages erstellen und optimieren – so geht‘s

25. Sep 2018 | Conversion Optimierung, Landingpage

Landingpages erstellen und optimieren - so geht's | Comscale Marketing GmbH

Landungsseite – wörtlich aus dem Englischen übersetzt klingt das Wort Landing Page zugegebenermaßen etwas komisch. Eigentlich ist es allerding eine treffende bildhafte Darstellung des tatsächlichen Zieles einer Landing Page: Auf dieser Seite sollen die Besucher erstmal landen und ankommen.
Menschen landen aus den unterschiedlichsten Gründen und von den verschiedensten Quellen auf dieser Seite. Manche sind auf der Suche nach einer bestimmten Dienstleistung, manchen wurden Sie empfohlen und manche sind durch Social Media oder bezahlte Werbung, wie Google AdWords oder Facebook Advertising, auf Sie aufmerksam geworden.
Aber Achtung! Eine Landing Page ist nicht dazu gedacht, Ihre Webseite zu ersetzen. Ja, sie ist ein Teil davon, aber Sie ist nur seltensten Fällen als komplette Seite geeignet.

 

Warum Sie eine Landing Page brauchen

Ein Kauf geht stets mit einer Entscheidung einher. Diese Entscheidung kommt durch das Zusammenspiel verschiedener Faktoren zustande.
Bildlich könnte man sich den Interessenten als einen Reisenden vorstellen, der in einem neuen Land ankommt.
Nun kommt er zunächst auf Ihre Landing Page. Daher sollte diese im Idealfall sehr übersichtlich sein und alle wichtigen Informationen beinhalten. Außerdem helfen vertrauensschaffende Elemente dem Interessenten, seine Entscheidung möglichst schnell zu treffen.
Präsentieren Sie also Ihrem Interessenten die Informationen auf dem Silbertablett. Auf normalen Webseiten gibt es viele Verzweigungen, weshalb diese als Landing Page viel zu unübersichtlich wären.

Noch ein Vergleich: Stellen Sie sich Ihre Landing Page als das Gesicht Ihrer Unternehmung vor, denn genau das ist sie in diesem Moment. Nun können Sie sich ausmalen, dass eine schlechte, nicht optimierte Landing Page wie eine unheimliche Person wirkt, die Sie zum freiwilligen Wechsel der Straßenseite veranlassen würden.
Dagegen ist eine übersichtliche, optimierte Landing Page wie ein guter Freund, den man nach einer längeren Zeit voller Freude und Vertrauen begrüßen. Nun wissen Sie, warum die Beschaffenheit der Landing Page im Extremfall zwischen Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens entscheiden kann…

Ihre Vorstellungskraft ist nun noch einmal gefragt:
Stellen Sie sich vor, 4.500 Interessenten besuchen pro Monat die Landingpage Ihrer Spa Unternehmung für Massagen und Wellness-Anwendungen. Ein erfahrungsgemäß sehr guter Wert wäre nun, wenn 10% davon sich für den Erwerb einer Ihrer Dienstleistungen entscheiden.
Bei einem durchschnittlichen Preis von 80 Euro pro Klient generieren Sie also momentan durch Ihre Landing Page einen monatlichen Umsatz von 36.000 Euro.
Nun stecken Sie einige Stunden Arbeit in Ihre Landing Page und optimieren diese etwas mehr, sodass die Buchungsrate um 25% ansteigt. Wo vorher 10% der Interessenten sich für eine Buchung entschieden haben, sind es nun 12,5%.
Durch die Optimierungen erzielen Sie also jetzt eine erhöhte Anzahlt von Buchungen. Im Monat generiert Ihr ‚Landungsseite‘ nun also 9 000 € mehr, nämlich 45.000 €. In einem Jahr sind das rund 100.000 Euro zusätzlicher Umsatz.
Stellen Sie sich vor, wie Sie diesen Betrag nutzen könnten! Zusätzliche Angestellte, neue Investitionen – kurz: Ihr Unternehmen könnte wachsen.

 

Schön und gut, aber wie genau optimiere ich nun meine Landing Page?

Bleiben wir bei unserem Spa-Beispiel: Eine Person, die sich für Wellness und Entspannung interessiert, überlegt sich natürlich genau, an wen sie sich wendet. Die 4 Hauptfaktoren bei dieser Überlegung sind Entfernung, Angebot, Qualität und Empfehlungen Dritter.
Die Entfernung ist zu Beginn bereits ein Ausschlusskriterium. Ein Münchner wird für ein paar Stunden Spa wohl kaum extra nach Hamburg fahren. Personen bevorzugen selbstverständlich Möglichkeiten in ihrer näheren Umgebung.

Um die Angebote zu vergleichen, besucht der Suchende verschiedene Webseiten unterschiedlichster Anbieter. Um sich von den anderen Anbietern abzuheben, benötigen Sie ein Alleinstellungsmerkmal, das direkt ins Auge springt und in Erinnerung bleibt. Dieses Merkmal ist in diesem Moment Ihr USP (Unique Selling Proposition). Dieser soll den Besucher dazu veranlassen, andere Wettbewerber links liegen zu lassen und nur Ihre Webseite genauer zu betrachten.

Ob spezielle, temporäre Angebote, besondere Anwendungen oder eine Qualitäts-Auszeichnung, die Sie erhalten haben – der USP muss einzigartig sein und mit Ihrem Geschäft in Verbindung stehen. In jedem Fall ist er essenziell für das Business, das sie betreiben.
Helfen Sie Ihrem Besucher, Sie kennen zu lernen, indem Sie genau diese Sachen, die Sie auszeichnen, nach außen hin kommunizieren. Es hilft immer, sich in die Lage der Person hineinzuversetzen.

Besuchen Sie Ihre eigene Seite einmal, während Sie sich vorstellen, Sie wären völlig unwissend und hätten keinerlei Beziehung dazu. Fragen Sie sich, ob Sie sich vertrauen und sich zum Kauf entschließen würden. Prüfen Sie, ob Ihr Angebot unschlagbar im Service und von hoher Qualität ist. Lassen Sie auf sich wirken, ob die Vorteile und der USP richtig präsentiert werden.
Um sicher zu stellen, dass Ihr USP das Erste ist, was der Besucher wahrnimmt, erwähnen Sie ihn am besten schon direkt in der Überschrift. So wecken Sie das Interesse Ihres Besuchers auf den ersten Blick und er empfindet höchstwahrscheinlich das Bedürfnis, genauer hinzusehen.

 

Bilder und Farben – darauf kommt es bei Ihrer Landing Page an

Farben sind auf Ihrer Landing Page nicht nur dazu da, dass es schön bunt aussieht. Sie können mithilfe der richtigen Farbwahl Stimmungen erzeugen und Eigenschaften vermitteln.
Es kommt bei der Farbwahl darauf an, was Sie vermitteln wollen. Streben Sie ein wohliges Gefühl beim Betrachter Ihrer Seite an? Soll dieser Entspannung und Wärme empfinden?
Dann wählen Sie warme Farben, wie Rot oder Orange.
Kältere Farben dagegen, also Blautöne, Weiß oder auch Grün, sollten Sie verwenden, wenn Sie Sauberkeit oder körperliche Betätigung/Aktivität verkörpern wollen.

Das Sprichwort „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ trifft bei Werbung meist zu. Daher sind Bilder extrem wichtige Marketinginstrumente.
Das besondere an gut gewählten Bildern ist, dass diese nicht nur alles vermitteln, was der Betrachter wissen muss, sondern auch ein Gefühl für die mögliche Erfahrung bei Ihnen auslöst. Wichtig ist bei der Auswahl der Bilder also auch, dass sich die Zielgruppe in den abgebildeten Personen wiedererkennt. So fühlt Sie sich zugehörig und hat das Gefühl, genau richtig zu sein.
Doch trotz der tollen Wirkung sollten nicht zu viele Bilder genutzt werden. 3-5 Abbildungen, vorzugsweise so gewählt, dass sie verschiedene Bereiche abdecken, sind absolut ausreichend. Auch Ihren USP sollte man natürlich idealerweise in den Bildern wiedererkennen.
Ihre Schlamm-Masken sind die besten auf dem Markt? Dann rücken Sie diese ins richtige Licht. Ihre Haarentfernung stellt alle anderen in Bezug auf ihre Gründlichkeit in den Schatten? Dann inszenieren Sie diese. Bei Ihrer Außenanlage liegt jeder Kieselstein ordentlich an seinem Platz? Zeigen Sie Ihren potenziellen Kunden, wie gepflegt diese ist.

Aber behalten Sie trotzdem im Auge, dass Bilder und USP nur einer von vielen Bestandteilen der Unterhaltung zwischen Ihnen und dem Betrachter Ihrer Landing Page sind. Der Besucher erwartet nun weitere Informationen.
Ihre Webseite dient der umfassenden Information des Besuchers. Hier können Sie verschiedene Links platzieren, die wiederum auf Unterseiten und weiterführende Artikel führen. Auf zielgerichteten Landingpages hingegen empfehlen wir möglichst wenig Ablenkung. Fokussieren Sie sich auf eine bestimmte Handlung, die der Nutzer ausüben soll. Geben Sie ausschließlich alle nötigen Informationen zu genau dieser Handlung.

 

Welche Wirkung Zeugnisse von Qualität und Zufriedenheit haben

Wir kaufen gerne und viel, wenn vermeintlich unabhängige Institutionen, Qualität, Wirkung oder Preisleistung für gut befinden – Stichwort Stiftung Warentest. Jedoch müssen dafür nicht zwangsläufig bekannte Qualitätssiegel Sie ausgezeichnet haben. Auch jegliche Auszeichnungen, die Sie erhalten haben oder Siegel, die von Ihnen verwendete Produkte besitzen, sollten Sie stolz präsentieren. Auch auf Kundenstimmen verlassen sich Interessenten gerne. Teilweise sind sogar einfache Symbole, beispielsweise schutzschild-ähnliche Zeichen für Sicherheit, fast genauso effektiv, wie teure und aufwendige TÜV-Zertifizierungen.

Empfehlungen anderer Menschen auf ihrer Landing Page eignen sich besonders gut dazu, Vertrauen aufzubauen. Daher sollten Sie sich bemühen solche Empfehlungen einzuholen. Fragen Sie einfach bei begeisterten Kunden nach einer kurzen Empfehlung, welche Sie dann veröffentlichen können. Vergessen Sie dabei nicht, sich die Erlaubnis des Empfehlungsgebers einzuholen, damit dieser mit Bild, vollem Vor- und Zunamen und dem Ort, an welchem die Empfehlung gegeben wurde (z.B. Facebook), erscheinen darf.
Von diesen Empfehlungen machen sich 3-5 sehr gut auf Ihrer Landingpage. Besonders viel wert sind Empfehlungen in Videoform, da Sie sehr authentisch und daher extrem effektiv sind.

 

Zu guter Letzt: Der Call to Action der Landing Page

Der Call to Action (CTA) ist die Handlungsaufforderung Ihrer Landing Page. Sie fordern den Besucher dazu auf, Ihre gewünschte Handlung nun durchzuführen. Obwohl Sie den Interessenten bereits auf Ihre Seite geholt und informiert haben, wird er ohne klaren CTA nicht unbedingt aktiv werden.

Es bietet sich an, Kontrastfarben zu Ihrer übrigen Landing Page zu nutzen, damit Ihr CTA allein durch die farbliche Gestaltung klar erkennbar ist und direkt ins Auge springt.
Verbesserungen in der Gestaltung Ihrer Landing Page sollten Sie immer bei einer Masse von Besuchern testen. Eine beeindruckende Steigerung wäre es beispielsweise, wenn durch die Optimierung Ihres CTA, 5% mehr die Zielhandlung durchführen.

 

Fazit

An diesem Punkt sollte Ihnen längst klar sein, dass Ihre Landing Page eine komplett andere Aufgabe erfüllt als Ihre Webseite.
Erhält der Interessent auf Ihrer Landing Page alle nötigen Informationen? Erzeugen Sie – z.B. durch Bilder, Farben und Erfahrungsberichte – die richtige Stimmung zum Erwerb Ihrer Dienstleistung / Ihres Produktes? Versetzen Sie sich zum Beantworten dieser Fragen in die Lage des Besuchers.

Legen Sie den Fokus darauf, dass Ihr Besucher Sie in möglichst kurzer Zeit kennenlernt und anfängt, Ihnen zu vertrauen.
Um Ihre Landing Page immer weiter zu optimieren müssen Sie testen und harte Fakten in Form von Zahlen sammeln. Wie viele und vor allem welche Besucher sind bis zu welchem Schritt ihres Verkaufsprozesses vorgedrungen?
Ein sehr effektives Vorgehen bestünde darin, zuerst so viel wie möglich an Ihrer Seite zu verändern, und Ihre Besucher anschließend auf eine von 2 völlig unterschiedlichen Seiten zu schicken.

Stellt sich im Laufe der Zeit heraus, dass eine der Landing Pages deutlich bessere Ergebnisse erzielt als die andere, finden Sie den Grund dafür und optimieren Sie die erfolgreiche Seite immer weiter. Die weniger gute Seite lassen Sie dann fallen.
Im Grunde ist eine gute Landing Page wie ein gutes Verkaufsgespräch. Wenn Ihr Gesprächspartner Ihr Auftreten und die Unterhaltung als angenehm empfindet, stehen am Ende die Chancen auf eine positive Kaufentscheidung sehr gut. Genau das ist also das Ziel Ihrer Landing Page.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ERFAHREN SIE, WIE SIE ONLINE NEUE KUNDEN GEWINNEN UND MESSBAR MEHR UMSATZ MACHEN - VEREINBAREN SIE DAZU JETZT IHR KOSTENFREIES PERSÖNLICHES BERATUNGSGESPRÄCH

Weitere Artikel

Kontakt

Comscale Marketing GmbH
Richrather Str. 34
40723 Hilden

Telefon: +49 211 97 26 04 40
Mail: [email protected]

Folge Comscale Marketing

© 2018 Comscale Marketing GmbH
comscale-marketing.com

made with ❤️🔥🧠☕

Teilen Sie diesen Artikel!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn mit Ihren Freunden & Bekannten!